"Es hätte zwar in der einen oder anderen Partie etwas mehr sein können", sagt Spielleiter Thomas Auer von der SpVgg Lauter, doch letztlich zeigt er sich mit dem bisherigen Saisonverlauf seines Teams in der Fußball-Kreisklasse Bamberg 1 alles in allem zufrieden.
Während die Meisterschaft dem SC Kemmern, der zwölf Punkte Vorsprung auf Lauter aufweist, nicht mehr zu nehmen sein dürfte, rechnet sich Auer im Kampf um Platz 2, den der SV Zapfendorf derzeit inne hat, noch Chancen aus. Die SpVgg baut dabei weiterhin auf den derzeit zweitbesten Angriff nach Kemmern, doch auch die Defensive hat an Geschlossenheit zugelegt. Was laut Auer auf jeden Fall verbessert werden muss, ist die Chancenverwertung, was sich in verschiedenen Begegnungen rächte.


Zwei Rückkehrer

In die Mannschaft werden wieder Klaus Hertlein und Philipp Zellman zurückkehren, die im Vorjahr zum Stamm gehörten und nun mit ihrer Schule fertig sind und somit voll trainieren können. Der Kader ist damit breiter aufgestellt. In der Winterpause ruhte der Ball bei der SpVgg bis zum Trainingsauftakt vollends, auch an Hallenturnieren nahm das Team nicht teil. Die Mannschaft wird weiterhin von Martin Schug trainiert, der sich zuletzt in Oberhaid einen Kreuzbandriss zuzog und nun die Mannschaft von Außen coacht. Ob dies auch in der kommenden Saison der Fall sein wird entscheidet sich dann im Trainingslager in der Türkei.


Am Mittwoch geht es los

Trainingsauftakt ist am Mittwoch, 10. Februar. Die Testspiele: Samstag, 20. Februar, gegen DJK Stappenbach, Sonntag, 21. Februar, gegen SV Merkendorf, vom 27. Februar bis 5. März Trainingslager in der Türkei, Sonntag, 7. März, Punktspiel bei der SG Reckendorf/Gerach. di