Am Sonntag, 17. November, begleitet Ulrike von Lyncker Besucher des Glasmuseums zu den bislang vier erstplatzierten Kunstwerken der Coburger Glaspreise. Der internationale Wettbewerb fand 1977, 1985, 2006 und zuletzt 2014 statt. Im Vergleich zeigt sich die große Bandbreite moderner Glaskunst und die Vielfalt künstlerischer Wege. Beginn ist um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red