Nichts zu holen gab es für den gefährdeten TSV Westheim beim Meister der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2, TSV Gochsheim, mit 1:6. Im Kampf um Platz 2 ist die Entscheidung zugunsten des spielfreien FC Sand II gefallen, denn Konkurrent TSV Prappach kann ihn nach einem 0:0 gegen den TV Haßfurt nicht mehr überholen. Mit 2:0 beim FC Neubrunn holte sich der TSV Schonungen drei Punkte im Abstiegskampf, der TV Obertheres verlor dagegen mit 1:3 bei den FT Schweinfurt II. Schlusslicht SG Eltmann wahrte seine Chance auf den Klassenerhalt mit 3:1 gegen den nun punktgleichen Konkurrenten SC Hesselbach.
FT Schweinfurt II -
TV Obertheres 3:1

Die Schweinfurter wollten sich unbedingt einen Sieg gegen den Abstieg holen und begannen gut. Durch Vidovic gingen sie in der 24. Minute in Führung, doch in der 35. Minute glich Hümmer für Obertheres aus. In der 52. Minute schoss Michalczyk zum 2:1 ein, und als dann Obertheres am Ende alles nach vorne warf, wurde der TV von einem Konter erwischt, den wieder Vidovic zum 3:1 in der 88. Minute nutzte - das war die Entscheidung.
TSV Gochsheim -
TSV Westheim 6:1

Die Gochsheimer gingen gegen Westheim voll zur Sache und erzielten in der 13. Minute durch Greulich das 1:0, das aber in der 38. Minute Wagner ausglich. So ging es mit dem Ergebnis, das sich Westheim gewünscht hatte, in die Pause. Nach dem Wechsel wurde der Gast dann kalt erwischt, denn schon in der 46. Minute stand es durch Meusel 2:1, und derselbe Spieler legte in der 52. Minute das 3:1 nach. Greulich erhöhte in der 55. und 60. Minute sogar auf 5:1, Meusel machte in der 71. Minute das halbe Dutzend voll.
TSV Prappach -
TV Haßfurt 0:0
Die Prappacher ließen erkennen, dass die Kraft bei ihnen doch merklich nachlässt. So erkämpfte sich der TV Haßfurt wieder einen Punkt, der für den Klassenerhalt sehr viel wert sein kann. Prappach hatte zwar immer wieder seine Möglichkeiten, doch scheiterte an der guten Abwehr oder am eigenen Unvermögen. Der TVH setzte auf Konter, die zwar gefährlich waren, doch ein Treffer wollte auch nicht gelingen.
FC Neubrunn -
TSV Schonungen 0:2

Zwar besaß Neubrunn im ersten Durchgang einiges an Chancen, doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. So musste der FCN auf die zweite Halbzeit hoffen, doch hier wurde er kalt von einem Elfmeter von Hartmann in der 54. Minute zum 0:1 erwischt. Danach spielte Neubrunn nur noch auf ein Tor, doch in der 73. Minute erhielt Viernekäs die Gelb-Rote Karte. Dies nutzte Schonungen in der 84. Minute durch Fleischmann mit dem 0:2 eiskalt aus.
SG Eltmann -
SC Hesselbach 3:1
Die Eltmanner wussten, dass sie gewinnen mussten, und bestimmten in der ersten Halbzeit das Spiel, doch ein Treffer wollte einfach nicht fallen. Nach dem Wechsel kam Hesselbach etwas überraschend zum 0:1, denn in der 60. Minute nutzte Bötsch einen Abwehrfehler eiskalt aus. Danach spielte aber nur noch Eltmann und kam durch einen Handelfmeter von Aumüller in der 70. Minute zum Ausgleich. Nach einem Eckball gelang Buschbacher in der 81. Minute das 2:1. Nun musste Hesselbach wieder kommen, doch wurde in der 88. Minute durch Aumüller mit dem 3:1 ausgekontert. sp