Dank eines 2:1-Sieges beim TSV Schonungen, der damit direkt absteigt, rettete sich die SG Eltmann in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 auf den "Schleuderplatz" und geht in die Relegation um den Klassenerhalt. Zweiter Absteiger ist der SC Hesselbach, der nach seiner 3:6-Niederlage beim Zweiten FC Sand II Letzter bleibt. Die Sander treffen nun in der Bezirksliga-Relegation auf den TSV Forst (13. Bezirksliga Ost). Meister TSV Gochsheim gewann zum Ausklang gegen die FT Schweinfurt II mit 2:0. Die FTS sind punktgleich mit Eltmann und Schonungen, aber aufgrund des direkten Vergleiches dieser drei Teams gerettet. Dies ist auch der TSV Westheim, der gegen den FC Neubrunn ein 3:3 schaffte.

FC Sand II - SC Hesselbach 6:3
Hesselbach geriet durch Kurtanovic in der 24. Minute in Rückstand, doch Heppt (34.) glich aus. Auch nach dem 2:1 durch Wirth (37.) zog der SC durch Heim (48.) nochmals gleich, doch dann zog Sand davon. Tropper (53.) und Klauer (64.) trafen zum 4:2. Zwar kam der Tabellenletzte durch Körber per Elfmeter heran, doch Wirth (82. und 84.) machte alles klar.
TSV Schonungen -
SG Eltmann 1:2
In diesem Spiel ging es um alles. Eltmann ging gleich zur Sache und nutzte die Nervosität der Platzherren in der 16. Minute durch Schöpplein zum 0:1. Davon hatte sich Schonungen noch nicht erholt, da stand es in der 20. Minute durch Schöpplein schon 0:2. Gleich im Gegenzug schaffte aber Pfister den Anschlusstreffer. In der 43. Minute erwischte es den Eltmanner Schmitt mit der Gelb-Roten Karte. Nach dem Wechsel aber geschah dies auch Danz und Pfister beim TSV in der 69. und 78. Minute. Danach brachte die SG den Sieg über die Zeit.
TV Obertheres -
Jahn Schweinfurt 7:3

In einem Spiel spielten beide Mannschaften befreit und offensiv auf. Das 2:0 durch Stößlein (2.) und Colak (9.) glichen Krug (12.) und Bauer (26.) aus. Vogels 3:2 (31.) beantwortete Klusew (35.) mit dem 3:3. Mit dem 4:3 durch Stößlein in der Nachspielzeit ging es in die Pause. Erneut Stößlein (50.) erhöhte auf 5:3, Glöckner (86.) und Wehner (90.) machten alles klar.
TV Haßfurt - 1. FC Haßfurt 3:3
Die FCler gingen beherzt zu Werke und gingen in der 22. Minute durch einen Elfmeter von Geiling in Führung. In der 32. Minute glich Pöltz aus. Krause (49.) und Geiling (51.) brachten den FCH nach der Pause mit 3:1 nach vorne, doch nun kam der TV. Pöltz in der 63. und 44. Minute stellte den verdienten Ausgleich her.
TSV Westheim -
FC Neubrunn 3:3

Die Neubrunner schenkten dem TSV nichts und gingen durch Hümmer schon in der 4. Minute nach vorne. Doch in der 19. Minute glich Rößner aus, und derselbe Spieler schaffte in der 32. Minute das 2:1. Noch vor der Pause (45.) traf wieder Hümmer zum 2:2. Nach dem Wechsel verwandelte Heckelmann einen Elfmeter zum 2:3 in der 72. Minute, doch Westheim steckte nicht auf und kam durch Zdzieblio in der 81. Minute doch noch zum Ausgleich, ehe Rößner in der 83. Minute die Gelb-Rote Karte sah.
TSV Knetzgau -
TSV Prappach 2:6

Die Prappacher zeigten sich sehr entschlossen und gingen durch Derra in der 19. Minute in Führung, die aber Warmuth (39.) ausglich. Nach dem 1:2 durch Reichardt (39.) erzielte Barth in der 41. Minute das 2:2. Nach dem Wechsel machte dann aber Prappach ernst, kam durch Volkmuth in der 61. Minute zum 2:3 und durch Kraft in der 70. Minute zum 2:4. Derra (77.) und Rambacher (79.) machten das halbe Dutzend voll. sp