Da kommt der Sander Winzer Matthias Ripp-stein ins Schwärmen, erzählt sein Berufskollege Rudi Ruß: Noch nie, nie, nie, hat er so schöne Träubel ernten können wie in diesem Jahr. Hitze und Trockenheit, das ganze Klima, haben ihm im Steinbacher Nonnenberg eine wunderbare Grundlage für den nächsten allerbesten Frankenwein beschert. Wenn man das Bild sieht, möchte man zugreifen. Kein Wunder, dass die Winzer die Weinberge vor der Lese zusperren und abhängen. Aber es wäre eh zu spät: Die Lese ist quasi abgeschlossen; nur ein paar wenige Reben dürfen noch Früchte für Spezialitäten tragen. Foto: Rudi Ruß