Treffpunkt ist in Zell am Wanderparkplatz am Anfang des Böhlgrundes.

Der Foxwalk als Kraftquelle

Die schnelllebige Zeit lässt kaum die Luft zum Atmen. Das Schlagwort "Entschleunigung" ist bekannt, aber wie soll sie funktionieren? Altes, indigenes Wissen kann durch einfache und praktische Übungen helfen, die Sinneswahrnehmung zu schärfen. Die Natur und der Mensch sind als Einheit zu verstehen. Am Sonntag, 6. Juli, von 14 bis 18 Uhr können Interessierte als Weiterführung zum Foxwalk I einen vertieften Einblick in Fuchsgang und Eulenblick erhalten und zusätzlich die Sinnesmeditation und einen Sitzplatz kennenlernen. Viele kleine aber feine Werkzeuge gibt Stefan Hubert den Teilnehmern mit auf den Weg.