Christa und Arno Scheler sind von jeher ein eingespieltes Team, denn das Paar ist seit 60 Jahren verheiratet, hat gemeinsame Interessen und arbeitet seit vielen Jahren zusammen. Am Donnerstag, 22. September, können die beiden ihre diamantene Hochzeit feiern.
Auch wenn Sohn Thomas und Schwiegertochter Christine seit 1995 das Elektrofachgeschäft in dritter Generation weiterführen, sind dort Christa und Arno Scheler tagtäglich anzutreffen und helfen mit. "Das war auch schon früher so. Ich habe neben der Heimarbeit den Laden und das Büro gemacht, während mein Mann für die Kunden unterwegs war oder nach der Arbeit noch lernte", erzählt Christa. Ihr Arno ist nämlich beruflich ein Tausendsassa.
Als drittes von insgesamt elf Kindern wurde er am 17. Februar 1932 in Sonnefeld geboren, ging dort zur Schule. Anschließend erlernte der junge Mann in Fürth am Berg das Schuhmacherhandwerk. Der Sohn seines damaligen Lehrmeisters führte zu dieser Zeit in Heubisch ein Schuhgeschäft und verwaltete ein HO-Lager mit. Deshalb hatte er nicht viel Zeit, um Schuhe zu reparieren. In seinem dritten Lehrjahr ging Arno Scheler aus diesem Grund ein paar Mal montags bis samstags über die Grenze nach Thüringen, um die Schuhreparaturen auszuführen. Als sein Chef keine Arbeit mehr hatte, musste sich der Schuhmacher nach einer anderen Arbeitsstelle umsehen und kam schließlich bei der ehemaligen Sonnefelder Firma Konrad Fischer unter.
Dort erlernte er den Beruf des Polsterers und traf auf seine spätere Frau Christa, die er am 22. September 1956 ins Standesamt nach Neuensorg und vor den Traualtar nach Michelau führte.
Christa erblickte als dritte Tochter der Eheleute Peter und Rosalie Friedrich am 14. September 1933 in Neuensorg das Licht der Welt und wurde dort eingeschult. Nach der Schulentlassung war Christa für ein Jahr in der Weidhäuser Mühle als Dienstmädchen beschäftigt. Im August 1949 begann sie in der Firma Konrad Fischer, die auch in Neuensorg vertreten war, als Korbmacherin. Bis 1962 war die Neuensorgerin bei der Firma Fischer beschäftigt. Als 1959 Sohn Thomas und 1961 Tochter Regina geboren wurde, war sie als Heimarbeiterin tätig. Nachdem Christas Vater ein Elektrogeschäft eröffnet hatte, erlernte Arno Scheler schließlich seinen dritten Beruf, Elektroinstallateur.
Das Ehepaar hat zwischenzeitlich vier Enkel und einen Urenkel, die ihnen viel Freude bereiten. Die Schelers sind seit Jahrzehnten fest in Neuensorg eingebunden, halten den Ortsvereinen die Treue und wurden für ihre langjährigen Mitgliedschaften unter anderem mit Ehrennadeln und diversen Ehrenmitgliedswürden bedacht. Beispielsweise bringt sich Christa Scheler seit Jahrzehnten im Vorstand des Gesangvereins ein. Beide singen nicht nur seit 66 Jahren, sondern treten auch heute noch alljährlich beim Königsschießen der Schützengesellschaft Neuensorg an. Im dortigen Schützenhaus nimmt Arno nach wie vor mittwochs an den geselligen Zusammenkünften der Mitglieder teil oder schaut als treuer Fan des TSV Neuensorg die Heimspiele an, zu denen er auch ab und zu von Christa begleitet wird. ake