Zum 46. Mal findet am Pfingstwochenende das "Anschwimmen" der Saison durch die DLRG Bamberg-Gaustadt statt. Mit dem Schwimmen zeigen die Rettungsschwimmer ihr Können, um für die Wasserrettung gewappnet und gerüstet zu sein. Der Main bei Viereth hat nun Balken, so hieß es 1973 zur Eröffnung des Stützpunktes. Diese Balken werden symbolisch von den Rettungsschwimmern der DLRG zwischen der Stadt Bamberg und dem Landkreis mit dem traditionellen Anschwimmen der Badesaison gebaut. Die Veranstaltung beginnt am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 10 Uhr auf dem Rettungsstützpunkt mit einem Feldgottesdienst und anschließender Weihe des neuen MTW T6. Im Anschluss kann beim Frühschoppen der Stützpunkt besichtigt werden. Um 14 Uhr starten die Schwimmer beim Wehr am Alten Rasthaus. Die acht Kilometer lange Strecke führt durch Klein Venedig, an der Konzerthalle vorbei zur Erba-Schleuse. Von dort ziehen die Schwimmer ihre Bahn weiter durch den Main-Donau-Kanal an Bischberg vorbei zum DLRG-Rettungsstützpunkt Viereth. Im Anschluss gegen 17.30 Uhr erfolgt die Siegerehrung. red