Hallstadt — Die fünfte Mannschaft der Raubritter Hallstadt hat am letzten Spieltag die Meisterschaft in der A-Klasse Nord der Bowlingspieler perfekt gemacht. Erstmals unterstützten auch Cheerleader die "Fünfte" bei ihren Heimspielen auf der Mainfranken-Bowlinganlage an der Bamberger Breitenau.
Der Saisonausklang kannte nur einen Gewinner: Die fünfte Garnitur der Raubritter aus Hallstadt mit den Spielern Phil Starklauf, Jörg Röhlig, Daniel Badum, Steven Armstrong und Steffen Ziegler gewann die Saison in der A-Klasse Nord mit zehn Punkten Vorsprung. Am achten und letzten Spieltag beherrschten die Raubritter alle Mannschaften und fuhren alle Spielpunkte ein. Auch bei den Bonuspunkten wurde man mit sieben von acht Zählern belohnt.
Die Spiele gegen die Heimmannschaften gewannen die Raubritter souverän. Das Bowlinghaus Bamberg gewann gegen die Mainfranken. Das Team Bowlinghaus II wurde Dritter und gewann Bronze. wz
A-Klasse Nord, Endstand: 1. Raubritter Hallstadt V 36 732 Pins/145 Punkte/212 Spiele/173,26 Spieleschnitt, 2. BC Coburg II 35 923/135/212/169,45, 3. Bowlinghaus Bamberg II 34 698/119/212/163,67, 4. Strikers Geldersheim 34 583/112/212/163,13, 5. SW Mainfranken Bamberg III 32 793/84/212/154,68, 6. Rottendorf VII 32 551/66/212/153,54, 7. BC Coburg III 31 637/57/212/149,23, 8. Rottendorf VI 31 652/50/212/149,30. - Beste Siebener-Serie: Steven Armstrong 1358, Phil Starklauf 1332. - Beste Einzel: Phil Starklauf 267, 202, 201; Steven Armstrong 223, 214, 212; Norbert Hubert 207, Jörg Röhlig 202.