Da sich ein Versandleiter Sorgen um einen seiner Fahrer machte, informierte er am Donnerstagabend die Polizei. Die Streifenbesatzung konnte den 49-jährigen Kraftfahrer dann in Sonnefeld an seiner letzten Lieferadresse schlafend im Lkw antreffen.

Als der Fahrer geweckt wurde, schlug den Beamten ein beachtliche Alkoholfahne entgegen. Der Mann hatte anscheinend seine Ruhezeit mit hochprozentigen Flüssigkeiten überbrücken wollen und ist dabei eingeschlafen.

Nach einem Alkoholvortest untersagten die Polizisten die weitere Lieferfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel vorsorglich sicher. Eine strafbare Handlung kann dem Fahrer nicht vorgeworfen werden, da der Mann bereits seit dem Vormittag sein Fahrzeug abgestellt hatte. pol