Die Veteranen- und Soldatenkameradschaft Gifting-Posseck-Grössau veranstaltete erstmals eine Fackelwanderung, an der circa 60 Personen teilnahmen. Von der Dorfmitte in Posseck ging es in Richtung Kompostplatz. Hier wurden die Fackeln entzündet. Aufgeregt nahmen die Kinder in Begleitung ihrer Eltern die brennenden Fackeln in die Hand. Vorbei am ehemaligen Hochbehälter wanderte die Gruppe zum "Stegnersteich", wo sie über Sagengestalten des Frankenwaldes aufgeklärt wurde. Durch das Teuschnitztal ging es dann wieder hinauf nach Posseck zum Schießhaus. Dort konnten sich die Wanderer stärken. Foto: privat