Kulmbach — Welcher Schulabschluss machte das Rennen? Die meisten Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen im Landkreis Kulmbach beendeten im Sommer 2013 ihre Schulzeit mit dem Realschulabschluss in der Tasche. Insgesamt 240 erreichten die Mittlere Reife, das waren 34,8 Prozent aller 689 Schulabgänger.
Bundesweit schlossen übrigens ebenfalls die meisten Schüler mit der mittleren Reife ab - rund 42 Prozent aller Schulabgänger, verrät die Statistik. Doch mehr als jeder dritte Schulabgänger (36 Prozent) im Bund hat inzwischen bereits das Abitur in der Tasche (Bayern 27,7 Prozent).
Der Trend zum Abitur zeigt sich auch im Landkreis Kulmbach: Während sich die allgemeine Absolventenzahl an den hiesigen Mittelschulen und der Realschule vom Sommer 2000 bis zum Sommer 2013 um 8,9 Prozent von 756 auf insgesamt 689 Schüler verringerte, erhöhte sich die Abiturienten-Zahl in diesem Zeitraum um 60 Schüler