Hollfeld — Die Fußballerinnen des TSV Himmelkron haben eine erfolgreiche Saison in der Bezirksoberliga mit einer unnötigen Niederlage abgeschlossen. Das 1:2 beim ASV Hollfeld tat dem Aufsteiger aber nicht mehr weh, denn er stand schon vorher als Vizemeister fest.
Bei einigen Himmelkroner Spielerinnen war die Luft wohl raus, denn anders kann man sich die eklatanten Fehler im Spielaufbau nicht erklären. Die Hollfelderinnen waren einfach bissiger. So konnten sich die Himmelkronerinnen bei ihrer Torfrau bedanken, dass sie nicht schon zur Halbzeit zurücklagen. Die verdiente ASV-Führung durch Roß konnte J. Ammon wenig später mit einem Weitschuss ausgleichen. Nach einem weiteren Fehler im Spielaufbau erzielte Langenfelder den Hollfelder Siegtreffer. In der letzten Minute versagte der Schiedsrichter den Gästen einen Handelfmeter.


ASV Hollfeld -
TSV Himmelkron 2:1 (0:0)
ASV Hollfeld: Wichmann - C. Partenfelder, Vodisek, Kraft, Assmann - J. Ammon, Ruckdeschel - Pusch, L. Ammon (55. A. Partenfelder), Schlegel - Eschenbacher.
Tore: 1:0 Roß (67.); 2:0 J. Ammon (73.); 2:1 Langenfelder (76.). - Schiedsrichter: W. Hübner (SV Mistelgau). - Zuschauer: 20.