Unterstürmig — 650 Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr in der Umweltstation "Lias-Grube" durchgeführt. Vom Kindergeburtstag über den Besuch von Schulklassen, Fortbildungen oder Veranstaltungen für Ganztagesklassen, die Umweltstation ist in ihrem 17. Jahr des Bestehens nach wie vor sehr gefragt.
Kein Wunder, denn das Team um Geschäftsführerin Ulrike Schaefer und den drei pädagogischen Kräften Petra Eckert, Sabine Lorenz und Katja Körber leistet in Unterstürmig eine herausragende Leistung in Sachen Umweltbildung.

Ein Aushängeschild

Allein die Darstellung der im Jahr 2014 durchgeführten Projekte wäre mehr als abendfüllend, berichtete ein stolzer Vorsitzender des Fördervereins, Bürgermeister Claus Schwarzmann, in der Jahreshauptversammlung.
Auch für die Marktgemeinde Eggolsheim sei die "Lias-Grube" mit dem Umweltzentrum und 17 Hütten ein Aushängeschild.
Petra Eckert präsentierte der Versammlung das druckfrische Osterferienprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen. Schwerpunktthema in diesem Jahr ist das Thema "Abbaustellen - wertvoll für alle!", ein Bildungsangebot für nachhaltige Entwicklung zum Thema Ressourcen der Region wie Ton, Stein, Kies und Sand.

"Kopfbäume in Franken"

Neben den vielfältigen Veranstaltungen für Kindergärten und Schulen wird auch das Projekt "Kopfbäume in Franken" weitergeführt, das bereits im Vorjahr auf reges Interesse gestoßen ist.
Dem Leitungsteam gelingt es schon seit Jahren, üppige Zuschüsse für die im Umweltzentrum geleistete Bildungsarbeit zu erhalten. Damit "fährt" die Umweltstation kostenneutral, für dieses Jahr sind in den Einnahmen und Ausgaben des Haushaltes 227 000 Euro vorgesehen.
Bürgermeister Schwarzmann bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den vielen Spendern und ehrenamtlichen Mitarbeitern. erl