Unnersdorf — Mit der Unnersdorferin Helga Ortmann, die bereits seit Jahren vielfältige ehrenamtliche Rotkreuz-Arbeit leistet, engagiert sich seit kurzer Zeit eine neue Lese-Oma im BRK-Haus des Kindes "Banzgau", die jeweils alle 14 Tage die Kindertageseinrichtung ehrenamtlich besucht und den Kindergartenkindern spannende Geschichten vorliest.
Immer wenn Helga Ortmann am Mittwochnachmittag die Einrichtung betritt, kommen ihr schon auf dem Flur viele Kindergartenkinder mit strahlenden Augen entgegen und fragen sie aufgeregt, welche Geschichte heute vorgelesen wird. Die Nachfrage bei den Kindern ist sehr groß, so dass Helga Ortmann mittlerweile nacheinander in zwei unterschiedlichen Gruppen vorliest.
Im gemütlichen Vorleseraum im Untergeschoss der Kindertageseinrichtung machen es sich die etwa 20 Kinder bequem und scharen sich um die Lese-Oma, die an diesem Mittwoch das Märchen "Hänsel und Gretel" der Gebrüder Grimm zum Vorlesen mitgebracht hat. Die Kinder lauschen gespannt den Erzählungen der Lese-Oma und werden auch aktiv in das Märchen mit eingebunden. Nach etwa einer halben Stunde aktivem Zuhören endet das Märchen.

Ein Lied zum Abschluss

Zum Abschluss singen die Kindergartenkinder mit ihrer Erzieherin Astrid Löw noch ein Lied, bevor auch schon die nächste Vorlesegruppe auf die Lese-Oma wartet. Die Leiterin der Einrichtung, Andrea Drexel, ist über das ehrenamtliche Engagement von Helga Ortmann als Lese-Oma sehr erfreut. "Durch das Vorlesen wird der Wortschatz der Kinder erweitert und das richtige Zuhören, die Konzentration sowie die Wahrnehmung gefördert. Daher spielt das Vorlesen in unserer Erziehungsarbeit eine wichtige Rolle und wir sind froh, mit Frau Ortmann eine neue Lese-Oma gewonnen zu haben", erklärt Drexel.
Wer mehr über das BRK-Haus des Kindes "Banzgau" erfahren will, kann sich direkt mit der Leiterin Andrea Drexel telefonisch (09573/950509) oder per E-Mail (kita@kvlichtenfels.brk.de) in Verbindung setzen. Weitere Informationen erhalten Interessierte auch unter www.kvlichtenfels.brk.de. red