Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen hat der Soroptimist (SI) Club Bamberg-Wilde Rose gesetzt: Seit 25. November war die Kunigundenstatue auf der Unteren Brücke vor dem Alten Rathaus in Orange verhüllt. Die Farbe ist das gemeinsame Erkennungszeichen der "Orange Days", einer weltweiten Aktion gegen Gewalt an Frauen. Gestern wurde die Kunigunde wieder enthüllt.

Im selben Zeitraum hat der SI-Club Bamberg-Kunigunde die Altenburg in orangefarbenes Licht tauchen lassen. Mit diesem täglichen Anblick wollte SI die "Orange Days" ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken und eine vermehrte Aufmerksamkeit gegenüber körperlicher und sexueller Gewalt an Frauen und Mädchen erzeugen. Die vom Altenburgverein unterstützte Illumination sollte alle weiteren Aktionen während der Orange Days in Bamberg mit ihrem Strahlen begleiten.

Außer den Bamberger Clubs wollte auch SI Würgau-Fränkische Schweiz auf die Unterdrückung von Frauen aufmerksam machen. Dazu ließ der Klub 5000 Bierdeckel mit Infos über häusliche Gewalt bedrucken, die an Gaststätten verteilt werden sollten. Diese Aktion musste zwar wegen Corona verschoben werden, aber das Thema bleibt immer aktuell und drängend: Jede dritte Frau erlebt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt. Weitere Informationen gibt es unter www.soroptimist.de. irfe