Es war der vergangene Sonntag, an dem das Ahorner Schwanenpaar Nachwuchs bekommen hat. Tief in Schilf und Brennesseln verborgen, schlüpften sechs junge Schwäne. Auf ihrem ersten kleinen Ausflug wurden sie von Martin Schulz gesehen. Frank Haug hatte dann, wenn auch unter schwierigen Bedingungen, das erste Foto der Familie zu schießen.


Neue Heimat gefunden

Da die Ahorner Schwäne sehr wachsam und erfolgreich bei der Aufzucht ihres Nachwuchses sind, stehen die Chancen für die Kleinen laut Haug recht gut. 2014 wurden fünf junge Schwäne flügge, 2015 waren es drei. Sie alle haben Ahorn verlassen und eine neue Heimat gefunden. red