Gertraud Händel organisiert die Aktion. Unterstützung erhalten die Frauen von Herbert Händel, "der einzige Mann, der uns helfen darf", sagte Gertraud Händel über ihren Mann Herbert. Was nicht ganz stimmt, denn am Bratwurststand sorgte Sigi Brandl dafür, dass niemand hungrig nach Hause gehen musste.
Es gab in diesem Jahr auch wieder echten Hauptendorfer Eierlikör. Dolores Nagel mixt ihn extra für diesen Anlass. "Eigelb, Puderzucker, Milch und Alkohol sind die Grundlage dafür. Das Rezept stammt noch von meiner Mutter", verriet sie dazu.
Wer Zeit und Lust hatte, konnte auch kleine Bastelarbeiten zu Ostern erwerben. Für die Kinder waren Spiele vorbereitet worden. Der Reinerlös der Veranstaltungen in Hauptendorf geht in diesem Jahr als Spende an das Liebfrauenhaus, an die Hospiz-Abteilung. Brigitte Wirth fungiert als Übermittlerin der Spende.