Zum 110. Königsball hatte die Zimmerstutzengesellschaft Germania Wiesenthau eingeladen. Vorsitzender Klaus Bartosch begrüßte die Gäste im Saal des Vereinslokals Egelsee sowie "Das Stimmungsduo" aus Gosberg, das für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte. Danach ehrte Klaus Bartosch Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft.

Preisverteilung und Proklamation

Nach ein paar Musikstücken folgte die Preisverteilung aus dem 110. Königsschießen durch 1. Schützenmeister Christian Weisel, der mit viel Witz locker den Abend moderierte.

In diesem Jahr beteiligten sich 65 Schützen am Schießen, davon elf Jugendliche bzw. Schüler und 19 Frauen. 18 Familien kämpften um den Familienpokal.

Die Königswürde bei den Jungschützen sicherte sich Jeffrey Unglaube vor Lisa Zametzer und Luisa Prell. Schützenkönigin wurde wie bereits im Vorjahr Angelika Werther vor ihrer Tochter Catrin Schroll und Sandra Dürrbeck. Bei den Herren sicherte sich Ehrenmitglied Ludwig Stöhr die Königswürde vor Christian Weisel und Sebastian Egelseer.

Den Königspokal der Schüler holte sich Raphael Dürrbeck vor Lisa Zametzer und Julian Schroll. In der Jugendklasse triumphierte erneut Jeffrey Unglaube, diesmal vor Luisa Prell und Christoph Gebhard. Bei den Damen gewann Ramona Häfner vor Anna-Lena Klinger und Lucia Schulz.

Den neu eingeführten und von 1. Schützenmeister Christian Weisel gestifteten Königspokal der Senioren sicherte sich Wilhelm Drummer vor Ludwig Stöhr und Günter Nögel. Bei den Herren musste sich der Vorjahresgewinner Christian Weisel Markus Engwicht geschlagen geben. Dritter wurde Lukas Gebhard.

Unglaube hatte echten "Lauf"

Die mit drei Geldpreisen dotierte Bierscheibe gewann Sebastian Egelseer vor Christian Weisel und Rudi Klinger. Die beiden von Ehrenmitglied Ludwig Stöhr anlässlich seines 80. Geburtstags gestifteten Pokale gewannen bei den Erwachsenen Heinrich Nögel vor Stefan Roppelt und Christian Weisel sowie bei den Jugendlichen Jeffrey Unglaube vor Luisa Prell und Johannes Kaul.

Den besten Schuss, einen 21,2-Teiler gab Franziska Kaul ab und gewann damit die Sachpreisscheibe vor Angelika Werther und Holger Stöhr.

Bei den Jugendlichen holte sich Jeffrey Unglaube den ersten Preis mit einem 27,9 Teiler vor Luisa Prell und Christoph Gebhard. Den Familienpokal gewann die Familie Drummer vor den Familien Roppelt und Engwicht/Zitzmann.

Die von Vorsitzendem Klaus Bartosch und Zweitem Vorsitzenden Gerhard Kaul anlässlich ihrer runden Geburtstage gestiftete Brotzeitscheibe "110 Jahre Vorstände" gewann Gerhard Kaul. Da er als Spender auf seinen Preis verzichtete, durfte sich Christian Weisel über den ersten Platz freuen, die weiteren vier Preise gewannen Christian Wolfrum, Otto Roppelt, Peter Gebhard und Wilhelm Drummer.

Nach der Preisverteilung bedankte sich 1. Schützenmeister Christian Weisel bei allen Teilnehmern und lud die Anwesenden noch dazu ein, das Tanzbein zu schwingen und ein paar schöne Stunden zu verbringen. Die Germanen feierte ausgelassen im Vereinslokal Egelseer. red