Friesen — Am Wochenende waren bei der Tennisabteilung des SV Friesen nur die Damen 30 und die Herren 60 in Aktion. Die Damen waren erfolgreich, die Senioren scheiterten wieder einmal knapp.

Damen 30, Bezirksklasse 1

SV Friesen -
ATS Kulmbach 17:4

Die SV-Spielerinnen waren in allen Belangen überlegen. Die Kulmbacherinnen kamen nur durch die Aufgabe in den Einzeln zu zwei Erfolgen. Christina Hammerschmidt erteilte ihrer Gegnerin eine wahre Lehrstunde. Auch Alexandra Wolf überzeugte. Nadine Neder und Martina Geiger vervollständigten den SV-Sieg in zwei Durchgängen. Auch die Doppel waren eine klare Angelegenheit. Sowohl Hammerschmidt/Eva Welscher als auch Neder/Wolf siegten im Schnelldurchgang.
Einzel: Hammerschmidt - Pöhlmann 6:0, 6:0; Welscher (w.o.) - Schuberth 3:6, 0:0; Wolf - Mikuta 6:1, 6:3; Neder - Friderichs 6:4, 6:4; Stadtelmann (w.o.) - Schmidt 6:3, 1:3; Geiger - Knörrer 6:4, 6:4. - Doppel: Hammerschmidt/Welscher - Pöhlmann/Mikuta 6:0, 6:4; Neder/Wolf - Mörlein/Friderichs 6:1, 6:0.

Herren 60, Bezirksliga

SV Friesen -
FC Kupferberg 4:10

Innerhalb einer Woche spielten die Friesener Senioren zum zweiten Mal glücklos. Wenngleich das Endergebnis relativ deutlich ausfiel, hatten sie durchaus die Chance, gegen den Spitzenreiter zumindest ein Unentschieden oder sogar einen Sieg zu erringen.
Topspieler Jürgen Grune hatte gegen den starken Günther Döring wenig zu bestellen. Stark trumpften Kapitän Gerfried Fößel und Routinier Josef Schmidt auf und siegten in Windeseile. Abteilungsleiter Sepp Geiger mühte sich wieder einmal in drei Sätzen, musste am Ende aber glücklos vom Platz gehen. Von der Doppelstärke der Friesener Akteure war jeweils im zweiten Satz überhaupt nichts zu sehen. Mit Pech verloren Gerfried Fößel/ Josef Schmidt, so dass es doch zu einem relativ klaren Endstand kam.
Einzel: Grune - Döring 2:6, 1:6; Fößel - Rattler 6:1, 6:0; Schmidt - Steinlein 6:3, 6:1; Geiger - Michel 1:6, 7:5, 4:10. - Doppel: Grune/Geiger - Döring/Michel 5:7, 0:6; Fößel/Schmidt - Rattler/Steinlein 7:6, 0:6, 7:10. jg