Doppelten Grund zum Feiern hat die Ziegelangerer Feuerwehr: Am Sonntag, 25. September, ist auf dem Dorfplatz der Weinherbst geplant (Federweißenfest). Um 13 Uhr geht es los, wie die Feuerwehr mitteilte.
Heuer allerdings fangen die Feierlichkeiten rund um das Gemeindehaus bereits am Samstag, 24. September, an. Am Tag vor dem Weinherbst möchte die Feuerwehr Ziegelanger der Bevölkerung ihre neue Vereinsfahne präsentieren und sie zusammen mit Paten- und Nachbarwehren ihrer Bestimmung offiziell übergeben. Der Festbetrieb bei der Fahnenweihe beginnt am Samstag um 15 Uhr auf dem Areal Dorfplatz/Gerätehaus.
Der Kauf einer neuen Fahne war schon lange ein Wunsch des Ziegelangerer Feuerwehrvereins. Über den Zustand der alten Fahne war sie nicht mehr glücklich, so dass sie am Schluss nur noch zu besonderen Anlässen aus ihrer Vitrine geholt wurde. Man sah immer deutlicher, dass sie einiges mitgemacht hat.
Die Jahreszahl 1901 auf der einen Seite der Fahne zeigt, dass zumindest einige Teile noch aus der Kaiserzeit stammen. 1951 wurde die Vereinsfahne bei den Schwestern im Zeiler Caritashaus generalüberholt, doch seitdem wurde nichts mehr verändert. Vor ungefähr zehn Jahren wurde in einer Vorstandssitzung zum ersten Mal der schlechte Zustand der Vereinsfahne angesprochen. Es wurde schnell klar, dass eine abermalige Reparatur keinen Sinn mehr machen würde. Man müsste also auf jeden Fall eine neue Fahne kaufen.


Ausrüstung ist wichtiger

Die Anschaffung wurde immer wieder zurückgestellt, da die Feuerwehr erst einmal in eine zeitgemäße Ausrüstung investieren musste. Als besonders wichtig sah man die Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges an. Das geschah auch.
2014 rückte die Vereinsfahne wieder in den Fokus. Nachdem die Mitglieder grünes Licht gegeben hatten, konnte der Ausschuss ans Werk gehen. Man einigte sich auf die Gestaltung und die neue Fahne wurde in Auftrag gegeben. Nun ist sie da und wird geweiht. Die alte Fahne erhält einen ehrenvollen Platz im Ziegelangerer Gemeindehaus. red