Beim zweiten Anlauf klappte es: Die Freiwillige Feuerwehr hat eine neue Vereinsführung gewählt. Weil sich bei der Mitgliederversammlung im Januar aus den Reihen keines der damals anwesenden Mitglieder bereiterklärt hatte, die Stelle des ersten oder zweiten Vorsitzenden zu übernehmen, musste die Wahl vertagt werden. Wie berichtet stellte sich der Vorsitzende Franz Hagen nicht mehr zur Verfügung. Es blieb der Vereinsführung nichts anderes übrig, als eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.
Am Freitagabend konnte Franz Hagen 99 wahlberechtigte Mitglieder, darunter auch Bürgermeister German Hacker und eine Reihe von Ehrenmitgliedern sowie die Ehrenkreisbrandräte Karl-Heinz Schalk und Harald Schattan, begrüßen. Anders als am 22. Januar musste weder die Versammlung unterbrochen werden, um Gespräche zu führen, noch musste sich der Bürgermeister um mögliche Kandidaten bemühen. Die Vereinsführung hatte sich gut vorbereitet und die vorgeschlagenen Kandidaten wurden alle mit einer überzeugenden Mehrheit gewählt.
Zum neuen Vorsitzenden wurde Thomas Geiger vorgeschlagen und auch mit 93 Stimmen gewählt, sein Stellvertreter Carsten Hagen konnte 88 Ja-Stimmen verbuchen. Thomas Geiger warf schon bei der Jahresversammlung im März 2010 seinen Hut in den Ring, musste sich damals aber mit 45 Ja-Stimmen zufriedengeben und Franz Hagen wurde mit 60 Stimmen zum Vorsitzenden gewählt.
Bei der letzten Jahresversammlung kündete auch Schriftführer Georg Bündgens seinen Rückzug an. Als Nachfolger wurde Stefan Rabl in die Vereinsführung gewählt. Kassier bleibt Alexander Schöpp, Kassenprüfer sind Dieter Kolb und Carina Welker, diese ist zugleich Aktivenvertreterin.
Richard Sänger