Was bringt Menschen dazu, unmenschlich zu handeln? Sind die Täter selbst Opfer einer Fehlentwicklung oder folgen sie bewusst und absichtlich einer unmenschlichen Leitlinie? Der Faszination des Bösen geht da philosophische Nachtcafé am Mittwoch, 20. November, auf den Grund. Dieses beginnt um 19 Uhr in der Forchheimer Stadtbücherei mit einem Kurzvortrag von Jens Wimmers. Anschließend wird in Kleingruppen diskutiert, die Ergebnisse werden im Plenum gesammelt und gegebenenfalls hinterfragt. Es sind alle an der philosophischen Überlegung Interessierten eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. red