Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für den morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr zu einer Veranstaltung in die Aula des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums Kulmbach (Schießgraben 1) ein. Der Kunsthistoriker Robert Schäfer aus Hirschaid referiert über die Dientzenhofer, eine Baumeisterfamilie in Bayern, Böhmen und Franken. Er wird dabei über die fünf Bauernsöhne berichten, die, aus der Wendelstein-Region stammend, in Prag zu Maurern ausgebildet wurden und im späten 17. und 18. Jahrhundert als Architekten in Böhmen, der Oberpfalz und Franken viele imposante Bauten schufen. Dazu zählt der Langheimer Hof in Kulmbach, den der Bamberger Baumeister Leonhard Dientzenhofer im Auftrag des Zisterzienserklosters errichtete. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. red