Der 16. Weltblutspendertag in Berlin stand unter dem Motto "Erst wenn's fehlt, fällt es auf!". DRK-Generalsekretär Christian Reuter und DRK-Botschafterin Carmen Nebel zeichneten 65 engagierte Blutspender aus allen Bundesländern aus, die mit ihrer kontinuierlichen Spendetätigkeit einen wichtigen Beitrag zur Behandlung und Heilung schwerkranker Mitmenschen geleistet haben. Inge Keiling aus Hirschaid zählte zu den sieben Geehrten aus Bayern. red