Haßfurt — Was ist eigentlich aus den Klassenkameraden geworden? Und welche Lehrer sind noch an der Realschule? Wie sehen Schule und Klassenräume im Moment aus? Welcher ehemalige Schüler der Staatlichen Realschule (heute Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule) in Haßfurt stellt sich die Fragen nicht?
Zum ersten Ehemaligentreffen aller Jahrgänge in der Geschichte der Realschule Haßfurt lädt der Förderverein ein. Diese Veranstaltung findet, wie der Verein mitteilte, am Freitag, 8. Mai, von 18 bis 22 Uhr statt. Alle ehemaligen Schüler der Realschule haben hier die Möglichkeit, zusammenzukommen und sich auszutauschen. Führungen durch das Schulgebäude geben einen Einblick in das Schulleben und die ersten Renovierungsarbeiten können begutachtet werden. Auch Lehrer wollen zum Treffen kommen. Aktuell werden vom Förderverein Informationsbriefe an die damaligen Klassensprecher verteilt. Die Klassensprecher werden gebeten, möglichst ihre ehemaligen Klassenkameraden anzusprechen und auf den Termin aufmerksam zu machen. Bei Fragen können sich Interessenten beim Vorsitzenden des Fördervereins, Haßfurts Bürgermeister Günther Werner, oder Ulrike Wild in der Realschule melden. red