Besonders hervorzuheben sind Rose von Stackelberg (Jahrgang 2006) und Moritz Werner (2002). Von Stackelberg erzielte über 100 Meter Brust in 1:41,5 Minuten eine erstaunliche Zeit. Doch auch der fünfte Rang über 100 Meter Freistil in 1:35,80 mit einer Verbesserung von sieben Sekunden kann sich sehen lassen. Moritz Werner überraschte über 100 Meter Brust und Schmetterling mit Rang 1 und zudem Platz 4 über 100 Meter Freistil in der famosen Zeit von 1:07,06. Noch schneller unterwegs waren Alexander Amend in 1:04,34 und Johannes Fischer in 1:03,86. Beide waren allerdings in der offenen Wertung nicht unter den ersten 20 zu finden, was alles über die Topbesetzung dieser Veranstaltung aussagt. Moritz Werner belegte im gleichzeitig gewerteten Dreikampf über jeweils 100 Meter Brust, Freistil und Schmetterling mit 875 Punkten den hervorragenden zweiten Platz.