In der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 ist der Tabellenführer FC Haßfurt am Wochenende spielfrei. Der TSV Aidhausen hat nach dem 7:1 gegen den VfR Hermannsberg erneut ein Heimspiel (gegen die DJK Oberschwappach) vor sich. TSV Aidhausen - VfR Hermannsberg 7:1

Die Aidhausener gingen in der 19. Minute in Führung, doch Hermannsberg schlug durch Kundmüller in der 40. Minute zurück. Im Gegenzug fiel ebenfalls in der 40. Minute durch Bulheller das 2:1. Nach dem Wechsel eröffnete Burger mit einem Elfmeter in der 55. Minute den Torreigen zum 3:1, den Bulheller in der 61. Minute mit dem 4:1 fortführte. Albert schaffte in der 85. Minute das 5:1, und danach traf Schwappacher in der 87. Minute zum 6:1. Als Greul in der 88. Minute die Gelb-Rote Karte sah, nutzte dies Aidhausen erneut aus. Albert setzte mit dem 7:1 in der 93. Minute den Schlusspunkt. TSV Knetzgau - TV Jahn Schweinfurt

Die auf Rang 10 stehenden Knetzgauer haben gegen den TV Jahn Schweinfurt eine hohe Hürde vor sich. Der Tabellenvierte zeigte sich beim 3:2 in Königsberg jüngst treffsicher. SG Eltmann - SG Franken Sennfeld

Die zuletzt spielfreie SG Eltmann peilt gegen die SG Franken Sennfeld (12.) den vierten Sieg in dieser Saison an. Die Gäste unterlagen jüngst überraschend klar mit 0:3 bei der SG Prappach/Oberhohenried. VfR Hermannsberg - SV Hofheim

Der SV Hofheim ist noch unbesiegt und will auch in Hermannsberg nicht leer ausgehen. Der Tabellenstand stempelt den Dritten beim Neunten auch zum Favoriten. TSV Aidhausen - DJK Oberschwappach

Nach dem 7:1 gegen den VfR Hermannsberg wollen die Aidhausener mit einem Heimsieg über die DJK Oberschwappach in der Tabelle weiter nach oben klettern. Landen sie gegen das Schlusslicht einen weiteren Kantererfolg? Spfr. Unterhohenried - SV Ebelsbach

Vier Punkte weniger als die Gäste (11) weisen Unterhohenrieder auf. Diesen Abstand können sie mit einem Heimsieg bis auf einen Zähler verringern. Die Ebelsbacher warten seit drei Spieltagen auf einen "Dreier".