Stuttgart — Der TTC Wohlbach konnte die Chance, als Außenseiter aus Stuttgart einen Punkt zu entführen, trotz einer guten Mannschaftsleistung, in der 3. Bundesliga nicht nutzen. Yevgeniy Christ verlor das entscheidende Match nach 10:8-Führung im fünften Satz.
DJK SB Stuttgart - TTC Wohlbach 6:2: Die TTC-Herren mussten aufgrund von Unwohlsein ihrer Nummer eins, Grozdan Grozdanonv, die Mannschaft kurzfristig in den Doppelpaarungen umstellen. Dennoch gelang zum Spielauftakt der erste Sieg in den Doppelspielen. In der ersten Einzelrunde musste sich Grozdan Grozdanov mit dem Abwehrspieler Wiese und Yevgeniy Christ mit dem Chinesen Mu auseinandersetzen. Beide verloren. Im hinteren Paarkreuz musste sich Patrick Forkel in knappen Sätzen mit 0:3 gegen Frank geschlagen geben. GC Foerster hingegen erkämpfte den zweiten Punkt für Wohlbach zum 4:2. Auch in der zweiten Einzelrunde reichte Grozdan Grozdanov die Kraft nicht ganz, und er verlor 1:3. Im zweiten Einzel lieferte sich Yevgeniy Christ einen harten Kampf mit Wiese, aber er verlor mit 2:3. Vom Ergebnis her war es eine viel zu hohe Niederlage.
Die Spiele im Einzelnen: Mu/Wiese - Seidler/Forkel 3:0; Frank/Hartmann - Christ / Foerster 2:3; Mu - Christ 3:1; Wiese - Grozdanov 3:1; Frank - Forkel 3:0; Hartmann - Foerster 1:3; Mu - Grozdanov 3:1; Wiese - Christ 3:2. sb