Leserbrief zum Artikel "Forchheim im Wandel der Zeit" (FT vom 8. Mai) :

Eine Neugestaltung der Hornschuchallee ist zwingend nötig und eine Chance, die Wohn- und Aufenthaltsqualität in diesem zentrumsnahen Teil der Stadt aufzuwerten. Zwingende Voraussetzung dazu ist eine konsequente Verkehrsberuhigung, die wiederum nur im Rahmen eines ganzheitlichen Verkehrskonzeptes für die Innenstadt möglich ist. Anders wird die Hornschuchallee das bleiben was sie ist: eine Alleestraße für den Autoverkehr. Zu begrüßen ist die geplante Bürgerbeteiligung.
Damit diese aber nicht nur ein Feigenblatt über die bereits fertig in der Schublade liegenden Pläne der Entscheidungsträger ist, müssen die Bürger auch ernst genommen werden.