Die Vorrunde der Basketball-Liga ProB lassen die Baunach Young Pikes (3.) am Samstag (19 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim TSV Oberhaching Tropics (11.) in der Deisenhofener Grundschule ausklingen. Angesichts des Tabellenstandes könnte man meinen, dass die Baunacher als klarer Favorit in die Partie gehen.

Das nicht nur, weil die Young Pikes bislang fünf Siege mehr erzielt haben, sondern auch, weil die Tropics Aufsteiger sind. Unterschätzen dürfen die Oberfranken die Münchner nicht, fuhren die Oberbayern doch jüngst bei den in fünf Spielen zuvor ungeschlagenen Coburgern mit 76:68 ihren zweiten Erfolg in dieser Saison ein. Nun soll gegen Baunach der erste Heimsieg gelingen, wie Coach Mario Matic fordert: "Da Baunach sehr gut verteidigt, dürfen wir keine leichten Punkte des Gegners zulassen. Dass wir verteidigen können, haben wir in Coburg gezeigt." Beim Coup in Coburg überzeugte wie gewohnt der 35-jährige Routinier Moritz Wohlers, den die Baunacher aus gemeinsamen Regionalligazeiten kennen, mit 29 Punkten und 17 Rebounds.

Matic gelang es, die Meistermannschaft zusammenzuhalten. Neben Wohlers, der mit 16 Punkten und 9,2 Rebounds pro Spiel dominiert, überzeugt Neuzugang Justin Hedley mit 14 Punkten im Durchschnitt. Hedley spielte in dieser Runde bereits gegen Baunach, damals allerdings noch für Hanau, bevor er nach dem sechsten Spieltag zu den Tropics wechselte, um den verletzten William Bessoir zu ersetzen. Auch Janosch Kögler (12,6 Punkte), Christoph Würmseher (9,2) und Neuzugang Ferdinand Kleber (8,9) sind zu beachten. Der Bruder von NBA-Profi Maximilian Kleber (Dallas) besticht vor allem durch eine 44-prozentige Dreierquote. Über Bundesligaerfahrung im Bayreuther Team verfügt mit Innenspieler Peter Zeis ein alter Bekannter, der das Bamberger Jugendprogramm durchlaufen hat.

Mateo Seric und Moritz Plescher, die nun beide im Kader von Brose Bamberg stehen, sollten dazu auch ihren Teil beitragen, da die Bamberger am Wochenende spielfrei sind. Coach Mario Dugandzic fordert nach der Ligapause: "Für uns gilt es, erstmal wieder zurück zu unserem Rhythmus zu finden. Oberhaching hat sich erst kürzlich in Coburg gut präsentiert. Das macht sie zudem gefährlich." red