Im Luftkurort ist sie nur als "Bär's Christl" bekannt: Christiane Bär, geborene Birkenbach, feierte dieser Tage ihren 85. Geburtstag. Bürgermeister Hermann Anselstetter überbrachte die Glückwünsche des Marktes Wirsberg. Er dankte der Jubilarin für deren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Sterbekasse Wirsberg.
"Sie haben sich an der Seite Ihres Mannes um die Aufwärtsentwicklung unseres 153 Jahre alten Selbsthilfevereins verdient gemacht", lobte der Bürgermeister. Karl Bär leistete als Beisitzer, stellvertretender Vorsitzender und 27 Jahre als Vorsitzender der 900 Mitglieder starken Sterbeunterstützungskasse über 42 Jahre hinweg unschätzbare Dienste. Er wurde dafür 1998 mit der Silbernen Bürgermedaille ausgezeichnet. Seine Ehefrau Christiane ging zusammen mit ihm über Jahrzehnte hinweg mehrmals im Jahr in Hunderte von Haushalten, um die Beiträge einzukassieren. Der Bürgermeister würdigte auch die unermüdliche Mitgliederwerbung der Jubilarin, die Hand in Hand mit ihrem Mann in den Vorstandsjahren über 400 Mitglieder für die Sterbekasse gewinnen konnte. Werner Reißaus