Bei der Jahreshauptversammlung des FV Giech im Sportheim ging eine Ära zu Ende. Verwaltungsvorstand Wolfgang Schmitt berichtete den 57 anwesenden Mitgliedern, dass er bei der Neuwahl nach insgesamt 24 Jahren nicht mehr als Mitglied des Vorstands zur Verfügung stehe. Er dankte seiner Frau und allen langjährigen Weggefährten. Aus seiner Sicht habe sich die Änderung der Vereinsstruktur - nun mit fünf Vorständen - bewährt. Die Entlastung des Verwaltungsvorstandes - ehemals Erster Vorsitzender - sei deutlich spürbar.
Günther Friedmann, in seiner Eigenschaft als Ältestenvertreter, ergriff das Wort, um sich beim scheidenden Wolfgang Schmitt und dessen Ehefrau Conny zu bedanken. Schmitt war von 1993 bis 1999 als Schriftführer tätig, ehe er 1999 zum Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde. Nach der Änderung der Führungsstruktur übernahm er 2015 das Amt des Verwaltungsvorstands.
In dieser Zeit habe Schmitt einiges bewegt. So initiierte er die Erneuerung der Heizungsanlage und Sanitäreinrichtungen im Sportheim. Auch die Sanierung der Umkleideräume und die Erneuerung des Sportheimdachs erfolgten unter seiner Regie. Weiterhin wurde eine Photovoltaikanlage installiert. Und dann wurde auch noch das Gerätehaus mit Grillstation neu gebaut.


Viel Freizeit investiert

Obendrein mussten zahlreiche Vereinsveranstaltungen wie Fischkerwa oder Faschingsball organisiert werden. Bei den vielen Aktivitäten hat Wolfgang Schmitt mit tatkräftiger Unterstützung seiner Ehefrau Conny, sehr viel Freizeit und auch Urlaubstage investiert. "Mit einem Satz: Ein Mensch, der immer vorne weg ging", lobte Günther Friedmann. Sportlicher Höhepunkt in Schmitts Amtszeit war der Aufstieg der Ersten Fußball-Mannschaft in die Kreisliga 2004.
Sportvorstand Frank Ruppenstein und Spielleiter Matthias Link ließen die jüngste Saison der Ersten Mannschaft Revue passieren. Die Kreisklasse wurde in der Verlängerung, sprich in der Relegation gegen BW Sassendorf, gehalten. Lucas Stöhr berichtete über den elften Platz der Zweiten Mannschaft in der B-Klasse. Laut Andreas Döpp hat die AH-Mannschaft insgesamt 21 Spiele im Jahr 2016 ausgetragen.


Blick auf den Nachwuchs

Für die JVG Leitenbachtal fasste Hasan Kahraman die abgelaufene Saison zusammen. Für den Spielbetrieb wurden sieben Mannschaften gemeldet (eine A-Jugend, zwei B-Jugend, zwei C-Jugend, zwei D-Jugend). Die Juniorenabteilung wurde von Bastian Hecht vertreten. Insgesamt nahmen vier Mannschaften der Altersklassen G- bis E-Junioren am Spielbetrieb teil.
Als nächstes berichtete Silke Gabler als Finanzvorstand vom laufenden Geschäftsjahr 2016. Sie gab einen kurzen Abriss über die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Weiterhin wurde der Kassenstand und die Verbindlichkeiten des Vereins dargelegt. Aufgrund der Rücklagen und dem guten Zustand des Vereinsgeländes sei der FV Giech für die Zukunft gut gerüstet. Ziel in den nächsten Jahren ist die Entschuldung und der Aufbau von Rücklagen.
Bei den Neuwahlen wurde Matthias Wüste ohne Gegenstimme zum neuen Verwaltungsvorstand gewählt. Die weiteren Posten sind nun wie folgt besetzt: Sportvorstand: Frank Ruppenstein; Finanzvorstand: Silke Gabler; Liegenschaftsvorstand: Andreas Döpp; Kulturvorstand: Hilde Gabler; Schriftführer: Mathias Stretz; Ältestenvertreter: Günther Friedmann; Ausschuss: Jörg Thummerer, Christian Freudensprung, Josef Freudensprung, Markus Fleischmann, Lukas Götz und Verena Ochs.
Mathias Stretz