Frieda Walter, geboren in Hirschaid, und Helmuth Walter, geboren in Neissse/Oberschlesien, haben im Litzendorfer Gemeindeteil Melkendorf diamantene Hochzeit gefeiert.
Helmuth Walter kam als Flüchtlingskind mit seiner Familie nach Bamberg. Das Jubelpaar lernte sich 1953 im Wirtshaus Geyer in Bamberg, in der Frieda als Küchenhilfe arbeitete, kennen. Helmuth arbeitete im Baubetriebsamt der Stadt. Im April 1956 wurde in St. Heinrich geheiratet. Sie verbrachten ihre gemeinsame Zeit gerne beim Wandern und Radfahren, zudem engagierten sie sich mit der gesamten Familie jahrelang für die Naturfreunde Bamberg.
Helmuth Walter ist immer noch gerne zu Fuß unterwegs und seine Frau löst gerne Kreuzworträtsel und strickt viel. Das Paar kümmert sich bis heute liebevoll um seine Enkel und Urenkel und führt seinen Haushalt selbstständig. Zum Jubeltag gratulierten fünf Kinder, sechs Enkelkinder und drei Urenkel. Die Glückwünsche der Gemeinde Litzendorf und des Landkreises Bamberg überbrachte Erster Bürgermeister Wolfgang Möhrlein (CSU) auch im Auftrag von Landrat Johann Kalb (CSU). Pfarrer Marianus Schramm überbrachte die Glückwünsche der Pfarrei Litzendorf. red