Rosalinde und Erwin Helmschrott aus Dörfleins haben im Kreis ihrer Familie ihr 60-jähriges Ehejubiläum gefeiert. Zu diesem besonderen Ehrentag gratulierten neben Bürgermeister Thomas Söder und Landrat Johann Kalb auch die Tochter, zwei Söhne, sieben Enkel, alle mit Familien, und die kleine Urenkelin.

In Dörfleins sind die beiden sehr bekannt und beliebt. Erwin kümmert sich schon seit vielen Jahrzehnten liebevoll um den Dörfleinser Weiher. Der Weiherwart, wie ihn die Dorfgemeinschaft nennt, hat ein wachendes Auge auf die Enten am Weiher. Der rüstige Rentner baute vor einigen Jahren ein imposantes Entenhaus, das er bis heute liebevoll pflegt, restauriert und jeden Winter einlagert.

Das Jubelpaar ist stark in der Dorfgemeinschaft und im Vereinsleben verwurzelt und Mitglied in vielen Vereinen. Heute ist Erwin sogar Ehrenmitglied in vier Vereinen: Obst- und Gartenbauverein Dörfleins, Krieger- und Soldatenkameradschaft Dörfleins, Kath. Burschen- und Männerverein Dörfleins und beim SV Dörfleins. Dort bewirtete er zusammen mit seiner Frau 15 Jahre lang das Sportheim und leitet bis heute die Seniorenabteilung des Vereins.

Seit stolzen 60 Jahren ist Erwin in der Krieger- und Soldatenkameradschaft aktiv, davon 30 Jahre als Erster Vorsitzender. Zudem ist er auch Mitglied bei der FFW Dörfleins und beim VdK Hallstadt. Die Stadt Hallstadt verlieh ihm in Anerkennung für seine vielen Engagements 2015 die Ehrenamtsmedaille.

Kennengelernt haben sich die beiden bei einer Busfahrt des SV Dörfleins. Zu dieser Zeit lebten Erwin und Rosalinde bereits in Dörfleins. Er stammt aus Hallstadt, sie aus Kemmern. Beide arbeiteten in Bamberg. Erwin 45 Jahre als Werkzeugmacher bei der Firma Liebig, Rosalinde erst bei der Firma Lindner, dann bei der Firma Bosch und schließlich 27 Jahre bei der EVO. red