Rügheim — Dekan Jürgen Blechschmidt bleibt Vorsitzender des Diakonievereins Rügheim. Der Seelsorger ist kraft Amtes Mitglied im Vorstand und steht dort an der Spitze. Der Verein ist der Betriebsträger des evangelischen Kindergartens mit dem Namen "Kinderhaus".
Dieser Tage wurde die gesamte Vorstandschaft des Diakonievereins im Martin-Luther-Haus neu gewählt. Stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer in Personalunion wurde erneut Karl-Heinz Graser. Um die Kassengeschäfte kümmert sich wieder Barbara Vollert. Zum beratenden Ausschuss gehören Matthias Brochloß-Gerner, Günter Denninger, Melanie Brochloß-Gerner, Stephanie Niedt, Ilse-Marie Weiß, Martina Lutsch und Gudrun Schell. Die Wahl gilt für drei Jahre.
Vorsitzender Dekan Jürgen Blechschmidt gab seinen Jahresbericht, der mit Höhepunkten gespickt war. In dem guten und erfolgreichen Jahr stand der Umbau des Kindergartens im Blickpunkt. Dies bedingte für das Kindergartenteam und den Elternbeirat beim Umzug der Kinder ins Martin-Luther-Haus und zurück ein besonderes Engagement, wie Blechschmidt deutlich machte. Anfang Juli konnte der Umbau mit der Schaffung von zwölf Plätzen für Krippenkinder abgeschlossen und das neue Gebäude eingeweiht werden. Aktuell sind 36 Kinder im Kinderhaus gemeldet. 161 Mitglieder unterstützen den Diakonieverein Rügheim.
Kindergartenleiterin Antje Hein berichtete, dass während der Bauphase am Kinderhaus viel Engagement von allen Seiten gefordert wurde. Besonders, als es um den Ausweichplatz im Martin-Luther-Haus ging.
Während der Bauphase wurde viel die Natur genutzt. Im Bereich der Fortbildung wurden acht Schwerpunktthemen behandelt. "Jetzt sind wir angekommen", kommentierte Hein.
Die Kinder werden von acht Teilzeitkräften betreut. Im Kindergartenjahr 2015/16 werden 25 Kindergartenkinder und zwölf Krippenkinder erwartet. Damit ist die Kindereinrichtung in Rügheim ausgebucht.
Im Kassenbericht erläuterte Dekan Blechschmidt, dass der Diakonieverein 2014/2015 bei rund 247 000 Euro Einnahmen und 218 000 Euro Ausgaben knapp 29 000 Euro Überschuss erwirtschaftet habe. gsch