Für dieses Kindergartenjahr rechnet Pfeiffer mit Ausgaben des Diakonievereins von rund 190 000 Euro. Dies entspricht ungefähr den Ausgaben von 2013/14 mit einer leichten Anhebung wegen der zu erwartenden Lohnerhöhungen. Pfeiffer bedankte sich noch bei den Birkenfeldern, die vom Erlös ihres Dorfjubiläums dem Kindergarten 250 Euro spendeten. Er informierte auch, dass Kinder aus Birkenfeld und Dippach den Kindergartenbus vom Kindergarten Maroldsweisach kostenlos nutzen können. In der Diskussion wurde bekannt, dass noch kein Elternbeirat gefunden werden konnte und man einen neuen Versuch starten wolle.
Im Kindergarten wurde Mittagessen eingeführt. Zwischen 13 und 15 Essen werden täglich für die Kinderkrippen-, Kindergarten- und Schulbetreuungskinder von der Diakonie auf dem Zeilberg geliefert.
Kindergartenleiterin Silvia Herzig berichtete, dass sich die Zahl der Kinder 2013/14 auf 38 belaufen habe. Diese teilen sich in acht Kinderkrippenkinder, 22 Kindergartenkinder und acht Hausaufgabenbetreuungen auf. Sie werden von Silvia Herzig, Eva-Maria Stühler, Sieglinde Hamburger, Beate Vey und Brigitte Kirchner betreut.