Mit der Sicherstellung seines Führerscheins und einer Blutentnahme im Klinikum endete die Trunkenheitsfahrt eines 62-jährigen Kulmbachers. Der Mann war am Dienstagnachmittag mit seinem Auto am Kreuzstein in Höhe der Esso-Tankstelle in eine routinemäßige Verkehrskontrolle geraten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab den stolzen Wert von 1,5 Promille. Damit hatte er deutlich zu viel getankt. pol