Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen und Verbote muss die Herzogenauracher Wallfahrt nach Dettelbach ausfallen, die vom Freitag, 26. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, geplant war. Die Organisatoren bedauern das außerordentlich, letztendlich aber wäre in dieser unsicheren Zeit eine Durchführung weder erlaubt noch zu verantworten. Stellvertretend für alle Wallfahrer werden die Wallfahrtsleiter mit Stadtpfarrer Hetzel das Gelöbnis in der Wallfahrtskirche Maria im Sand erneuern und dabei auch der verstorbenen Wallfahrer des letzten Jahres Gedenken. red