Heilgersdorf — Derbystimmung dürfte am heutigen Samstag herrschen, wenn der SV Heilgersdorf in der Fußball-Kreisliga Coburg den TSV Pfarrweisach empfängt. Die Gäste befinden sich derzeit in Topverfassung, was nicht nur ihr letztwöchiger Dreier bei Tabellenführer Bosporus Coburg aussagt, sondern der bisherige Saisonablauf mit Rang 6. Der TSV hat somit mit dem Abstieg nichts mehr zu tun, was man von den Gastgebern nicht behaupten kann. Sie rangieren fünf Punkte von einem der unliebsamen Ränge entfernt und benötigen dringend weitere Zähler, um sich aus der Gefahrenzone zu befreien. - Für die Spfr. Unterpreppach dürfte der Zug nach der erneuten Heimniederlage gegen Sonnefeld abgefahren sein, auch wenn theoretisch gesehen immer noch eine Chance auf den Klassenerhalt besteht. Jedoch wird die immer kleiner, zumal der Ausfall von zahlreichen Stammspielern einfach nicht zu kompensieren ist. So dürfte der Aufsteiger beim Tabellenfünften SV Großgarnstadt kaum etwas erben. Doch schenken will er dem SV die Punkte bestimmt nicht.

Kreisklasse Itzgrund

Nach dem so wichtigen Dreier zuletzt gegen Tambach versucht der TV Ebern II, beim TSV Bad Rodach nachzulegen, was jedoch wohl nur mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung möglich sein dürfte. - Der TSVfB Krecktal ist noch nicht aller Abstiegssorgen ledig und versucht, bei Bosporus Coburg II einen Dreier einzuspielen, um sich im Mittelfeld festzusetzen. Die Chancen für die Gäste beim Tabellendreizehnten scheinen nicht schlecht. di