Die Freiwillige Feuerwehr hat bei ihrer Hauptversammlung im Rahmen von Neuwahlen die Vereinsführung komplett bestätigt. Vorsitzender Jörg Jordan berichtete von einem erfolgreichen Vereinsjahr und die bewährten Veranstaltungen wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Die 36 Aktiven der Wehr liebäugeln mittelfristig auch mit einem Löschfahrzeug, erklärte Kommandant Bernd Hopfes am Ende seines Berichtes.
Großes Lob für die tatkräftige Mithilfe bei der Kirchweih bekamen die Mitglieder des 218 Mitglieder zählenden Vereins sowie die Feuerwehrfrauen und Männer vom Vorsitzenden. "Super, wie die Ü-60-Mitglieder, die Ortsburschen und die Aktiven zum Beispiel bei der Kirchweih mitanpacken, der Zusammenhalt ist ein Markenzeichen der Falkendorfer", lobte der Vorsitzende. Aber der Verein feiert nicht nur, sondern mag's auch sportlich, so bei der alljährlichen Radl-Tour. Gut kam die Nachtwächterführung mit Klaus-Peter Gäbelein durch Herzogenaurach an und im Herbst werden wieder die kräftigsten Feuerwehrmänner beim Tauziehen ihre Kräfte messen. Aber zuvor sind die Kräfte der Falkendorfer im Feuerwehrgerätehaus gefordert, der Schulungsraum und die Nebenräume bekommen eine Auffrischung und einen neuen Boden. Wie Zweiter Bürgermeister Peter Jordan, der auch die Neuwahlen leitete, in seinem Grußwort erklärte, werden die Materialkosten von der Gemeinde Aurachtal übernommen und auch den neuen Boden von einer Fachfirma verlegen lassen.


15 Einsätze absolviert

Kommandant Bernd Hopfes berichtete von 15 Einsätzen, darunter vier Brandeinsätze, zwei Verkehrsunfälle, zwei technischen Hilfeleistungen und drei Verkehrsabsicherungen. Ihren aktiven Dienst leisten auch neun Frauen und zwei Jugendliche. Der stellvertretende Kommandant Sven Baier wird in diesem Jahr zudem zwei Lehrgänge der Staatlichen Feuerwehrschule besuchen.
Das Ergebnis der Neuwahlen lautete: Erster Vorsitzender Jörg Jordan, Zweite Vorsitzende Lisa Scherzer, Erster Kassier Frank Jordan, Zweiter Kassier Stefan Krämer, Schriftführer Markus Jordan, Aktivenvertreter Sabrina Wolf und Christian Amm, Kassenprüfer Jochen Röschlein und Dieter Bayer. red