Ziegelanger — Über 50 VdK-Mitglieder waren in den Zeiler Stadtteil Ziegelanger zur Adventsfeier im Gasthaus Berninger gekommen. Die neue Kreisvorsitzende Maria Watzka richtete das Grußwort des Landesvorstands zur Weihnachtszeit aus.
Immerhin gehören die Zeiler zu den 20 000 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich bayernweit selbstlos für andere Menschen einsetzten. Der VdK betont die Wichtigkeit von Menschlichkeit.
Hilfe will der Sozialverband leisten mit der Haussammlung "Helft Wunden heilen", viel wurde erreicht, wie die Anwesenden erfuhren, bei der Mütterrente und der Pflegepolitik. Was erreicht worden sei, so Watzka, nütze auch künftigen Generationen. Der VdK bekämpfe die Altersarmut und fordere von der Bundesregierung Verstand und Weitsicht in der Renten-, Sozial- und Gesundheitspolitik. Nicht zuletzt sind die Flüchtlinge für den Sozialverband ein wichtiges Thema.