Der sechste Spieltag der Kegler-Bayernliga führt den SKK Gut Holz Zeil am Samstag knapp 250 Kilometer zum heimstarken BC Schretzheim. Die Mannschaft aus dem Dillinger Stadtteil kehrte nach vier Jahren in der 2. Liga wieder zurück in die Bayernliga. Mit 6:4 Punkten rangieren die "Kleeblätter" derzeit auf Platz 4, nachdem sie nach ihrer deutlichen 0:8-Niederlage in Karlstadt die Tabellenführung abgeben mussten.
Doch besonders zu Hause dürften die Schwaben, auch aufgrund der schwer zu bespielenden Anlage, eine harte Nuss für jeden Gegner dieser Liga darstellen. Aus diesem Grund verwundert es auch wenig, dass bisher beide Heimpartien gegen Kasendorf (7:1) und Hirschau (5:3) erfolgreich endeten.


An die Leistungsgrenze gehen

Für den SKK Gut Holz Zeil, der nach dem tollen Saisonstart auf Platz 1 der Tabelle steht, gilt es, an die Leistungsgrenze zu gehen. Von den bisher fünf Bay-ernligapartien in Schretzheim gewann Zeil nur eine. Teammanager Christian Kager sagte: "Der Heimsieg gegen den TV Eibach zuletzt war ein hartes Stück Arbeit, denn die Gäste zeigten eine tolle Leistung auf unserer Anlage. Ich denke aber, für die kommende Aufgabe in Schretzheim war dies ein passender Härtetest." red