Der Verein "Schau hin Kulmbach" hatte zu seinem jährlichen Spendennachmittag eingeladen. Dabei wurden insgesamt 5400 Euro an Vereine und Verbände aus der Region übergeben.

Freuen konnten sich: Verein HörEnswert Bayreuth-Kulmbach (1000 Euro); das Rote Kreuz Coburg-Neustadt/Helfer vor Ort (900 Euro); die Alzheimer-Gesellschaft Bayreuth-Kulmbach (1000 Euro); Vogelhäuser für den Pfarrhof in Neudrossenfeld (500 Euro); Pro Animale Bad Staffelstein (1000 Euro); Landesbund für Vogelschutz (1000 Euro).

Der Verein "Schau hin" wurde 2012 gegründet und hat seitdem an über 30 Vereine aus Kulmbach und der Region 26 800 Euro gespendet. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke zur Hilfe und Schutz von Menschen, Tieren, Umwelt und Natur. Die Mitglieder glauben, dass es an der Zeit ist, bei sich und bei anderen bewusster und genauer hinzuschauen.

Das Geld wird seit Gründung zielgerichtet für Projekte von Vereinen aus der Region gespendet. So konnte schon in der Vergangenheit ein Lehrbiotop gebaut werden, aber auch ein zuckerkranker, blinder Hund konnte so behandelt werden, dass er wieder sehen konnte. Es wurden aber auch spezielle Ausbildungen finanziert, um beispielweise die Hospizhilfe noch besser zu ermöglichen. Weiterhin wurden auch spezielle Geräte unter anderem für die "Helfer vor Ort" finanziert um auch im ländlichen Bereich die Erstversorgung lebensrettend sicherzustellen. red