Fischbach — "Zornibold" ist wütend - so wütend, dass er andauernd schreit und motzt. "Bibberbold" dagegen hat Angst - vor allem und jedem. "Heulibold" ist traurig, weil er denkt, dass ihn sowieso keiner mag. "Freudibold" dagegen hat immer Spaß und steckt mit seiner Fröhlichkeit alle an. Diese vier rätselhaften Gesellen lernt das Kindergartenkind Paula auf dem Dachboden kennen.
Traurigkeit, Wut, Angst und Freude: Das Buch "Paula und die Kistenkobolde" entstand in Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste. Die Geschichte unterstützt Kinder beim Erlernen von Gefühlen. "Jeder kennt Gefühle wie Angst, Zorn und Traurigkeit. Sie begleiten uns durchs Leben, prägen und stärken uns", meinte Stephanie Pohl vom Kiga-Team.
Die Fischbacher Kindergartenkinder führten das Stück bei ihrem Sommerfest auf. Für alle gab es großen Applaus - auch für das Stück, das nicht nur schön anzuschauen war, sondern auch zum Nachdenken anregte. hs