Nach einer durchwachsenen Vorrunde in der Fußball-Kreisliga Coburg empfängt der TV Ebern zum Rückrundenauftakt den Tabellenvorletzten TSV Bad Rodach, gegen den er im Hinspiel eine knappe 0:1-Niederlage bezogen hat und nun auf Revanche brennt. Ein Sieg wäre auch wichtig, um nicht noch in die Gefahrenzone abzufallen, zumal das Feld von den Plätzen fünf bis 14 lediglich durch sechs Punkte getrennt ist. - Weiterhin mischt der TSV Pfarrweisach in der Spitzengruppe mit und rangiert auf dem dritten Tabellenplatz. So sollte er im Heimspiel nach der überzeugenden Vorstellung zuletzt beim Zweiten Einberg (3:1-Sieg) stark genug sein, um auch den FC Coburg II geschlagen nach Hause zu schicken. - Der SV Heilgersdorf gilt auf heimischem Rasen gegen das Schlusslicht SpVgg Ahorn ebenfalls als Favorit. Doch leicht dürfte die Aufgabe nicht werden, zumal die Gäste in den letzten Wochen an Spielstärke zugelegt haben und dringend jeden Punkt benötigen. Für die Hausherren heißt es, vom Anpfiff weg dagegenzuhalten. - Schwer dürfte es Aufsteiger TSVfB Krecktal haben, um beim Tabellenersten Sylvia Ebersdorf etwas mitzunehmen. Die Gastgeber ließen bisher wenig anbrennen, was auch die erspielten 38 von möglichen 45 Punkten aufzeigen, zudem weisen sie den stärksten Angriff mit 48 Toren und die sicherste Abwehr mit lediglich zwölf Gegentreffern auf. Mit der Vorrunde sind die Gäste alles in allem nicht unzufrieden.


Kreisklasse Itzgrund

In guter Verfassung befinden sich derzeit die Spfr. Unterpreppach, die sich nach den jüngsten Erfolgen auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet haben und auch in einem weiteren Heimspiel gegen den FC Anadoluspor Coburg gute Siegchancen haben. - Im Nachbarderby peilt Aufsteiger SV Hafenpreppach gegen den DJK/FC Seßlach einen Sieg an, mit dem er den Anschluss ans hintere Mittelfeld herstellen könnte. Die Gäste sind weiterhin von ihrer Bestform entfernt, was die mageren vier Punkte unterstreichen. - Will die SG
Eyrichshof/Ebern II
im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Scherneck etwas erben, muss es in allen Mannschaftsteilen passen. Die spielerischen Vorteile dürften auf Seiten der Gäste liegen, die SG setzt auf Kampf, um zumindest einen Punkt zu behalten.


Kreisklasse Coburg 1

Dass die Spfr. Unterpreppach II im Heimspiel gegen den TSV Grub a. F. wohl erneut um die Rolle des Punktelieferanten kaum herumkommen werden, darüber sind sich die Gastgeber im Klaren. Für sie geht es um ein achtbares Ergebnis. di