Mit 4:0 gegen den SV Ketschendorf setzte der TV Ebern in der Fußball-Kreisliga Coburg seinen Siegeszug fort. Auch der TSV Pfarrweisach holte einen Dreier, mit 3:0 bei den Coburg Locals.

TV Ebern -
SV Ketschendorf 4:0

Der letztjährige Bezirksligist TVE bleibt in der Erfolgsspur. Nach der Auftaktniederlage in Rodach folgten nun vier Siege und vier Punkteteilungen. Die ersten Chancen hatten die Gäste, trafen jedoch aus kurzer Entfernung das Gehäuse nicht, oder Torwart Kapell rettete mit Glanzparaden. Erst nach rund einer halben Stunde kamen die Hausherren besser ins Spiel. In der 39. Minute fiel das 1:0 durch Torjäger Simon Fischer auf Zuspiel seines Bruders Hannes. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Scharting mit einem 25-Meter-Freistoß das 2:0. Gleich nach Wiederbeginn fiel das 3:0 durch Simon Fischer nach herrlichem Zuspiel von Julius Zettelmeier. In der 56. Minute traf Johannes Fischer nur den Außenpfosten, in der 72. Minute vergab Simon Fischer einen Elfmeter nach Foul an Zettelmeier. Seine starke Leistung krönte Zettelmeier dann in der 85. Minute mit dem 4:0 nach Vorarbeit von Kraft.

TSVfB Krecktal -
TBVfL Neustadt/Wildenh. 1:1

Der erste Durchgang gehörte klar den Platzherren, die jedoch daraus wenig Kapital zu schlagen wussten. So gelang lediglich Julian Mathes ein Treffer (28.), der wenig später eine weitere Riesenmöglichkeit ungenutzt ließ. Vier Minuten nach Wiederbeginn kamen die Gäste mit ihrer ersten echten Einschussmöglichkeit durch Holland zum glücklichen Ausgleich. Im weiteren Verlauf drei weitere klare Chancen durch Daniel Frembs (2) und Patrick Paul, während die Gäste auch noch eine hatten, jedoch froh waren, einen Punkt mitnehmen zu können. di
Coburg Locals -
TSV Pfarrweisach 0:3

Die Gäste aus Pfarrweisach waren von der ersten Spielminute an die bessere Mannschaft. Bis zur ersten Locals-Chance in der 38. Minute hatten sie bereits einige hochkarätige Möglichkeiten. In der 40. Minute war es dann soweit, nach einem Fehlpass im Mittelfeld der Locals erzielte Pecht nach einem Konter das 0:1. Nach dem Wechsel kam die Heimmannschaft etwas besser ins Spiel und hatte in der 50. nach einem Freistoß die Chance zum Ausgleich. Ein Foulelfmeter in der 55. Minute brachte dann das 0:2 durch Schneidawind. Die Locals trafen nach einem Freistoß das Außennetz und die Latte, ehe Raithel in der Nachspielzeit den Endstand herstellte. fw
SV Großgarnstadt -
SV Heilgersdorf 4:2

Ein packendes Spiel sahen die zahlreichen Zuschauer. Das 1:0 durch Lauer (10.) glich T. Schramm (15.) aus. Doch wieder Lauer und Carl trafen zum 3:1-Pausenstand für Großgarnstadt. In der zweiten Hälfte drückten die Gäste auf den Anschlusstreffer, den Deschner in der 57.Minute erzielte, per Freistoß. Jetzt wollten die Gäste den Ausgleich, doch vergab Schmitt (75.) auf der anderen Seite einen Foulelfmeter. So musste die Heimelf zittern, ehe Rinke mit der letzten Aktion des Spiel zum 4:2 traf. red