Kreis Haßberge — Der TV Ebern II und der TSVfB Krecktal blieben im Abstiegskampf der Fußball-Kreisklasse Itzgrund an Ostern ohne Punkte. Die Eberner verloren ihr Auswärtsspiel beim TSV Bad Rodach mit 2:3, ebenso knapp musste sich Krecktal mit 1:2 bei Bosporus Coburg II beugen.

TSV Bad Rodach -
TV Ebern II 3:2

Die Gastgeber behielten alles in allem verdient den Dreier zu Hause. Sie hatten im ersten Durchgang die klareren Möglichkeiten und kamen in der 5. Minute zur schnellen Führung, die Kim Schütz jedoch drei Minuten später ausglich, während Sven Kapell in der 12. Minute die "Turner" sogar mit 2:1 nach vorne brachte. Das 2:2 in der 24. Minute war auch der Pausenstand. Nach Wiederbeginn hatte Rodach mehr vom Spiel und zeigte um einiges mehr Durchschlagskraft, was mit dem 3:2 zehn Minuten vor dem Abpfiff belohnt wurde.

SV Bosporus Coburg II -
TSVfB Krecktal 2:1

Eine beiderseits recht ausgeglichene Begegnung, in der beide Teams sich Möglichkeiten erspielten, sahen die Zuschauer. In der 34. Minute gingen die Hausherren durch Civelek in Führung. Im zweiten Durchgang vergaben die Mannschaften zunächst gute Möglichkeiten. Nach dem 2:0 durch Gemi gelang Daniel Frembs in der Nachspielzeit lediglich der Anschlusstreffer, der jedoch letztlich zu spät fiel. di