Dampfach — Gegen den Tabellendritten der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost, FSG Wiesentheid, reichte es diesmal nicht zu einem Auswärtssieg für die DJK Dampfach. Sie unterlag mit 1:3. Am zehnten Tabellenplatz ändert sich aber dadurch nichts, da die direkten Verfolger ebenfalls verloren und Bad Kissingen bei Großbardorf über ein 2:2 nicht hinaus kam.
Das Spiel in Wiesentheid begann munter und mit dem 1:0 bereits in der 2. Minute durch Marcel Hartmann, der nach einem flachen Pass nach innen von Jonathan Popp aus 14 Metern einschoss. Doch die DJK blieb die Antwort nicht schuldig. Bereits vier Minuten später spielte Patrick Winter nach Steilpass von Veton Munisi den Torwart aus, und es hieß 1:1. Es dauerte bis zur 28. Minute, bis es die nächste erwähnenswerte Torchance gab. Wiesentheids Jimmy Frazier nahm sich ein Herz und nagelte den Ball aus 22 Metern an die Latte. Vier Minuten später köpfte Max Seuferling die Kugel aus sieben Metern völlig freistehend ebenfalls an den Querbalken.
In der 37. Minute nutzte dann die Heimmannschaft einen Fehler der DJK im Spielaufbau, Hartmann schoss freistehend vor DJK-Torwart Engel zur 2:1- Führung ein. Und in der 43. Minute setzte Hartmann nach einem schnell ausgeführten Freistoß das 3:1 drauf.
In der zweiten Hälfte versuchte dann die DJK Dampfach vieles, um die drohende Auswärtsniederlage abzuwenden. Dies wäre auch vielleicht erfolgreich gewesen, hätte das Schiedsrichtergespann um Miriam Bloß einen Treffer in der 55. Minute anerkannt. Ein Kopfball von Dominik Ebert nach einer Ecke war aus Dampfacher Sicht klar hinter der Linie. Weder Veton Munisis Schuss aus 20 Metern noch ein 20-Meter-Schuss von Patrick Winter kam an Wiesentheids Schlussmann Nirsberger vorbei. Trotzdem kann die DJK selbstbewusst ins nächste Heimspiel gegen den SV Garitz gehen. Dort gilt es, wieder wichtige Punkte zu holen und den Mittelfeldplatz zu stabilisieren.
DJK Dampfach: Engel - Yücetag (87. Kleber), Ebert, Tudor, Munisi (82. Neubauer), Riedlmeier, Rogers, Bock, Geßendorfer, Winter, Yeniaj (76. Osmanaj) / SR: Miriam Bloß / Zuschauer: 150 / Tore: 1:0 Hartmann (2.), 1:1 Winter (6.), 2:1 Hartmann (37.), 3:1 Hartmann (43.) opi