Am morgigen Sonntag (13 Uhr) empfangen die Fußballerinnen des SV Frensdorf in der Landesliga Nord vor heimischer Kulisse am Failsberg den Tabellenletzten SV Reitsch. Die vergangenen Aufeinandertreffen der beiden oberfränkischen Konkurrenten lieferten meist knappe Ergebnisse, daher wäre es fatal, das Spiel aufgrund der Tabellensituation auf die leichte Schulter zu nehmen.
Vieler Ausfälle zum Trotz möchte die Heimelf den verkorksten Rückrundenstart so schnell als möglich vergessen machen und geht nach einer intensiven Trainingswoche hochmotiviert in die Partie. Nicht weniger motiviert dürften die Damen aus dem Kronacher Raum sein, die seit dem ersten Spieltag nie besser als auf dem achten Rang der Landesliga-Tabelle platziert waren. Magere neun Punkte können die Reitscher "Oranjes" bisher auf ihrer Habenseite verbuchen und werden am Frensdorfer Failsberg versuchen, dem Tabellenkeller zu entkommen. Auch nach dem 1:2 jüngst bei der SpVgg Oberfranken hat der SVF als Dritter nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter SV Weinberg II. Anstoß ist um 13 Uhr, Leiter der Partie ist Jörg Seeberger von der SpVgg Greuther Fürth. sd
SV Frensdorf: Endres - Eschenbacher, Daun, Friedel, Gack, Gath, Haag, Janousch, Lauger, Lechner, Nagengast, Müller, Reichold, Schmitt-Stanciu, Spangel, Tauber